Geschichte des Permanent Make-up

 

 

Permanent Make-up gibt es nunmehr seit über 20 Jahren in Deutschland.

 

Seinen Ursprung hat es in den asiatischen Ländern. Dort wird heute noch mit Orangenholzstäbchen, an denen eine Reihe kleiner, feiner Nadelspitzen befestigt wird, gearbeitet. Mit dieser manuellen Methode werden sogar immer noch kunstvolle Bodytattoos pigmentiert. Die Geschicklichkeit der Asiaten dafür ist höchst bemerkenswert.

 

Auch in Deutschland waren das die Anfänge des Permanent Make-up. Es wurde gerade mal mit einem Eisspray die Haut „betäubt", was nie lange anhielt. Mühsam, und in stundenlanger Arbeit, wurden dann die Farbpigmente in die Haut geritzt. Leider ist es dann schon mal passiert, dass die eine oder andere Pigmentierung doch zur dauerhaften Tätowierung wurde.

 

Endlich kamen dann aber doch so langsam die ersten Spezialgeräte dafür auf den Markt noch lange nicht perfekt - aber man konnte sicherer und schneller pigmentieren. Auch wurden keine Tätowierfarben mehr verwendet, sondern eigens für Permanent Make-up hergestellte Farbpigmente.

 

Das alles hat sich in den letzten Jahren immer mehr und mehr verbessert. Heute sind wir mit unseren Pigmentiergeräten und Pigmentfarben auf höchstem Niveau, im Bezug auf Sicherheit, Reinheit und Technik.

 

 

zurück zur Hauptseite